Wir kämpfen für den Erhalt der Welt…

Wir kämpfen für den Erhalt der Welt…

Fakt ist:

  • Wir können das Klima nur dann vor dem Kollaps bewahren, wenn die gesamte Gesellschaft handelt.
  • Wir können weder auf die Politik, noch auf technische Fortschritte warten.
  • Deshalb müssen wir sofort alle Register ziehen, um die Klima-Apokalypse zu verhindern.
  • Große Unternehmen sind Hauptverursacher des Klimawandels. Wir müssen sie in die Verantwortung nehmen oder boykottieren.

Agenda:

Mit offenen Briefen an Vorstände und Aufsichträte können wir Verantwortung für den Klimaschutz einfordern. Wenn wir unsere Forderungen und die Antwortschreiben in allen Medien veröffentlichen, üben wir erheblichen Druck auf die PR der Firmen aus. Positive, negative oder keine Reaktionen bedeuten für die Unternehmen entweder ein positives Markenzeichen oder eine Disqualifikation in Sachen Nachhaltigkeit.

Wer ist das beste Unternehmen?

Wir starten einen Wettbewerb unter allen Unternehmen, Organisationen, Behörden und Kommunen:

Wer praktiziert Klimaschutz am besten und wer ist immer noch Klimaschädling?

Wir wollen diejenigen auszeichnen, die vorbildlich agieren und diejenigen an den Pranger stellen, die sich nicht um das Klima scheren. Das ist kein Bashing, sondern Notwehr!

Jeder kann mitmachen! Es macht Spaß!

Schreibe ein prominentes Unternehmen (siehe rechte Spalte) an, das nach Deiner Meinung großes Potential für CO2-Einsparung hat, oder unvermeidlichen Klimagas-Ausstoß unbedingt kompensieren muss. Nimm Dir ein Beispiel an den bisherigen Beiträgen (z.B. Bayerischer Rundfunk, FC Bayern) und verwende sie als Muster für Deinen Brief. Verurteile das Unternehmen nicht, sondern stelle die Vorteile heraus, die Klimaschutz bringt.

Schicke uns Deinen offenen Brief  über das Kontaktformular, wir werden ihn dann auf dieser Seite und in allen Medien veröffentlichen.

Hilf mit, diese Aktion viral zu verbreiten!

Schicke die Internet-Adresse http://verantwortung.oeko-und-fair.de an alle Deine Freunde und Bekannten mit der Bitte um Beteiligung. Poste diese Seiten und die Beiträge in den Social-Media-Portalen Facebook, Instagram, Twitter u.a.

Los geht’s!